Drei Tipps und Tricks, wie du mit GPTs 10x produktiver arbeitest
Da OpenAI gerade erst die Nutzung von GPTs auch für die ChatGPT Free User ermöglicht hat. Das heißt, jeder kann jetzt GPTs erstellen und die GPTs von anderen Nutzen. Wenn du einen How-To-Guide zum Set-up von GPTs möchtest, antworte mir gerne kurz auf diese E-Mail.
Tipps und Tricks #1: Arbeite mit KI wie mit einer Kollegin zusammen.
Deine Kollegen haben Namen, Rollen, Fachkenntnisse, Kommunikationsfähigkeiten, Problemlösungsfähigkeiten … dein KI-Assistent hat das auch!
Hier siehst du meine GPT-Kollegin Naomi in Action. Naomi hat einen Namen, eine klare Rolle (»Naomi generiert präzise und objektive Zusammenfassungen.«), Fachkenntnisse (die Instructions und Knowledge in der Konfiguration des GPTs) und so weiter.
Meine Zusammenarbeit mit Naomi ist extrem effizient, da ich genau weiß, was Naomis Rolle und Fähigkeiten sind und das Ergebnis vorhersehbar ist.
Das sind die Instructions von Naomi:
Bau dir ein Team an GPTs, mit Namen, Rollen, Fachkenntnissen … auf und integrier dieses in deine täglichen Arbeitsprozesse.
Tipps und Tricks #2: Leg deine GPTs auf Schnellzugriff.
Deine menschlichen Kollegen sind via Microsoft Teams oder Google Chat sehr einfach und schnell erreichbar. Teams ist bei vielen ohnehin den ganzen Tag offen, da ist die Kollegin meist nur einen Klick entfernt.
So solltest du auch die Zusammenarbeit mit deinem GPT-Team gestalten.
Hier siehst du einen Ausschnitt, wie ich Perplexity und ChatGPT sowie einen Teil meines GPT-Teams (Harri, Naomi und Hugo) in die Seitenleiste meines Browsers gepinnt habe. Dadurch habe ich rasant Zugriff auf meine GPT-Kollegen, da ich die meiste Zeit des Tages in meinem Browser unterwegs bin.
Tipps und Tricks #3: Schreib deine GPTs via »@« direkt an und lade sie zu Gruppen-Chats ein.
Die besten Ergebnisse entstehen oft, wenn ihr mit diversen Menschen für ein Brainstorming oder Projekt zusammenkommt. Das Gleiche gilt auch für GPTs.
Du kannst direkt in ChatGPT einen Gruppen-Chat mit mehreren GPTs aufsetzen.
In den folgenden Screenshots siehst du, wie ich erst eine Zusammenfassung von Naomi erstellen lasse und dann Feynman zum Chat hinzufüge, um mir einfach und klar zu erklären, was AlphaFold 3 ist.
Das sind drei Tipps und Tricks, mit denen ich jeden Tag arbeite.
40% mehr Produktivität in nur 21 Tagen – Unser KI-Bootcamp macht's möglich!
BLDRS GmbH.
Kontakt
Timo Springer
CEO und Co-Founder DECAID Studio